facebook pixel
Global Golf Golfreisen Icon
Königstraße 24

D-24837 Schleswig

Global Golf Golfreisen Icon
Tel. 04621 485605

Email: info@global-golf.de

Global Golf Golfreisen Icon
Mo. - Fr. 10.00–18.00

Sa. von 09.30–13.00 Uhr.

Den Weg gehen, die Fackel tragen und die Flagge hissen

Sie befinden sich hier:

Start - Dies & Das - Den Weg gehen, die Fackel tragen und die Flagge hissen

Letzte Änderung
Golfspaziergang vom antiken Olympia zum Olympiaplatz in Costa Navarino

Start - Dies & Das - Den Weg gehen, die Fackel tragen und die Flagge hissen

Den Weg gehen, die Fackel tragen und die Flagge hissen

Nick Edmund absolviert einen Golfspaziergang vom antiken Olympia zum Olympiaplatz in Costa Navarino

Nick Edmund, vierfacher Überlebender von Kopf- und Halskrebs und Gründer von Global Golf 4 Cancer (GG4C), hat seine „griechische Golf-Odyssee“ beendet und seine Schläger vom sagenumwobenen antiken Olympia zum spektakulären Costa Navarino Resort im Südwesten des Peloponnes in Griechenland getragen.

Vor der faszinierenden Kulisse des Taygetus-Gebirges und des Ionischen Meeres führte Nicks 120 km lange Reise vom Geburtsort der Olympischen Spiele 776 v. Chr. über die „vier Ks“ – Krestena, Kakovatos, Kalo Vero und Kyparissia – nach Filiatra und Marathapoli und schließlich weiter nach Costa Navarino und Navarino Hills, wo der weltweit erste Golfplatz der Internationalen Olympischen Akademie liegt, der 2022 eröffnet wurde.

Nick Edmund absolviert einen Golfspaziergang vom antiken Olympia zum Olympiaplatz in Costa Navarino
Nick Edmund absolviert einen Golfspaziergang vom antiken Olympia zum Olympiaplatz in Costa Navarino. Foto: iagto.com

Am Ziel angekommen, spielte Nick das 4. Loch zusammen mit dem zweimaligen Masters-Sieger und Ryder-Cup-Legende José María Olazábal, dem Designer des gefeierten Platzes, seinem berühmten Landsmann und Ryder-Cup-Star Miguel Jimenez und Matthias Nemes, dem Geschäftsführer von Olazabal Design. Der Vierer hisste dann symbolisch die Global Golf4 Cancer „4-Flagge“ zu Ehren der Krebsbekämpfer weltweit und die Flagge wehte für die Dauer des anschließenden Olazábal & Friends Charity Pro-Am Turniers, das am 17. und 18. November stattfand, auf dem vierten Grün.

Nick erklärte die besondere Bedeutung des Laufs vom antiken Olympia zum Olympiaplatz an der Costa Navarino: „Da die Mission von Global Golf 4 Cancer, darin besteht, die Golfgemeinschaft dazu zu ermutigen, den Staffelstab in die Hand zu nehmen und Krebskämpfer und Krebsbekämpfungsorganisationen auf jede erdenkliche Weise zu unterstützen, kann ich mir keinen inspirierenderen oder passenderen Ort als das antike Olympia und die angrenzende Landschaft vorstellen, um dies zu vermitteln. So wie Olympioniken die Möglichkeit haben, eine Fackel zu tragen, können Golferinnen und Golfer für eine Sache „Flagge zeigen“… Ich bin vielleicht ein bisschen voreingenommen, aber ich bin mir nicht sicher, ob es eine wichtigere Sache gibt als den Kampf gegen Krebs.

Peter Walton, CEO der IAGTO, einem Gründungspartner von Global Golf 4 Cancer, kommentierte: „Die IAGTO hat GG4C von Anfang an unterstützt, und wir glauben an den enormen Einfluss, den die globale Golfgemeinschaft ausüben kann, um einer Heilung für eine Krankheit näher zu kommen, von der jeder Vierte von uns betroffen ist. Ich habe schon gar nicht mehr gezählt, wie viele Kilometer Nick in den letzten sechs Jahren beim Golfspielen und auf seinen Reisen durch die Welt zurückgelegt hat, um diese Botschaft zu verbreiten, und diese „griechische Odyssee“ ist ein weiterer Meilenstein. Die Unterstützung von José María Olazábal / Olazabal Design, Miguel Jimenez und dem dreifachen IAGTO-Award-Gewinner Costa Navarino ist großartig und wird sehr geschätzt.“

Nick Edmund

Nick Edmund hat bereits mehrere „Golf-Walks“ unternommen, um das Bewusstsein für Global Golf 4 Cancer zu schärfen. Dazu gehörten eine 2.000 km lange Wanderung um die gesamte Westküste Irlands im Jahr 2017, ein Golf-Walk „von Turnberry über St Andrews nach Royal Dornoch“ im Jahr 2019, und eine „Golf-Pilgerreise“ entlang eines Abschnitts des Jakobswegs in Nordspanien im Jahr 2021 – ein Unterfangen, das damit begann, dass er zusammen mit José María Olazábal das vierte Loch im Real Golf Club de San Sebastian spielte (und die Flagge hisste), und das damit endete, dass er zusammen mit Mitgliedern der Familie Ballesteros und der Seve Ballesteros Foundation die Global Golf4 Cancer Flagge im Real Club de Pedrena hisste.

Golfurlaub Aktuell

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nach oben scrollen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie kein exklusives Golfreise Angebot mehr, versprochen.

ebook der perfekte golfurlaub

Auf der Suche nach dem perfekten Golfurlaub?

Als kleines Dankeschön erhalten Sie unser exklusives Ebook:
Der perfekte Golfurlaub

Newsletter Anmeldung