Global Golf Golfreisen Icon

Königstraße 24

D-24837 Schleswig

Global Golf Golfreisen Icon

Tel. 04621 485605

Email: info@global-golf.de

Global Golf Golfreisen Icon

Mo. - Fr. 10.00–18.00

Sa. von 09.30–13.00 Uhr.

Zeckenschutz für Golfer

Sie befinden sich hier:
Letzte Änderung
Zeckenschutz für Golfer

Zeckenschutz für Golfer

Die Sommermonate stehen vor der Tür bzw. sind im vollen Gng und Golfer/innen sollten sich der möglichen Gefahren durch Zecken und Borreliose auf dem Golfplatz bewusst sein.

Lyme-Borreliose ist eine bakterielle Infektion, die durch den Biss einer infizierten Schildzecke (auch Hirschzecke genannt) übertragen wird.

Nach Angaben der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) wird Lyme-Borreliose jedes Jahr bei etwa 329.000 Amerikanern diagnostiziert und ist damit eine der am schnellsten wachsenden durch Vektoren übertragenen Krankheiten in den Vereinigten Staaten. in Deutschland wurden 2020 vom RKI ca. 712 FSME-Erkrankungen gemeldet.

Golfplätze können ein idealer Lebensraum für Zecken sein, da sie in bewaldeten und grasbewachsenen Gebieten gut gedeihen.

Golfspieler, die sich auf dem Platz aufhalten, laufen Gefahr, sich mit Borreliose zu infizieren, wenn sie von einer infizierten Zecke gebissen werden.

Es gibt jedoch vorbeugende Maßnahmen, die Golfer/innen ergreifen können, um das Risiko eines Zeckenbisses zu verringern und sich vor Borreliose zu schützen.

Dieser Artikel soll Golfer/innen Tipps und Strategien geben, wie sie sich vor Zecken und Borreliose schützen können, während sie ihre Zeit auf dem Golfplatz genießen.

Die Zecke ist ein blutsaugender Parasit. Die Zecke krabbelt auf der Kleidung eines Menschen hoch.
Die Zecke ist ein blutsaugender Parasit. Die Zecke krabbelt auf der Kleidung eines Menschen hoch.

Zecken Risikogebiete in Deutschland (Stand: Januar 2023)

In Deutschland besteht das Risiko einer FSME-Infektion vor allem in Bayern und Baden-Württemberg, Südhessen, Südostthüringen, Sachsen und seit 2022 auch im Südosten Brandenburgs. Einzelne Risikogebiete gibt es auch in Mittelhessen, im Saarland, in Rheinland-Pfalz, in Niedersachsen und in Nordrhein-Westfalen.

Wie das Epidemiologische Bulletin 9/2023 berichtet, sind nun drei neue Risikogebiete hinzugekommen. Alle grenzen an bekannte Risikogebiete an. In Sachsen-Anhalt kommt ein zweites Risikogebiet, der LK Anhalt-Bitterfeld, hinzu. In Bayern kommen die Risikogebiete LK Fürstenfeldbruck und SK München hinzu. Somit sind derzeit 178 Landkreise als FSME-Risikogebiete ausgewiesen. Im Jahr 2022 wurden insgesamt 546 FSME-Fälle gemeldet, die der RKI-Referenzdefinition entsprachen (Stand: 16. Januar 2023). Dies entspricht einem Anstieg von 30% gegenüber dem Wert des Vorjahres (421 FSME-Fälle).

Die Mehrheit (98%) der im Jahr 2022 gemeldeten FSME-Fälle war gar nicht oder unzureichend geimpft, d.h. die Grundimmunisierung war unvollständig oder es fehlten Auffrischungsimpfungen. Ein hoher Anteil der FSME-Fälle könnte wahrscheinlich durch eine Erhöhung der Impfraten verhindert werden, insbesondere in Hochrisikogebieten mit hoher FSME-Inzidenz. Es sollte mehr Aufklärung über die Vorteile der FSME-Impfung betrieben werden, insbesondere in Landkreisen mit hoher FSME-Krankheitslast.

Übersichtskarte Zecken Risikogebiete in Deutschland
Robert Koch-Institut, 2023
Übersichtskarte Zecken Risikogebiete in Deutschland vom Robert Koch-Institut, 2023

Info und Grafik: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/F/FSME/Karte_Tab.html

Zecke einsenden

Das Akronym ZePaK bedeutet Zecken und ihre Pathogene im Klimawandel. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Gesundheit und durchgeführt am Robert Koch-Institut.

Mehr informationen unter: https://www.zepak-rki.de/einsenden/

Zecken Risikogebiete in Europa

Die durch Zecken übertragene Enzephalitis (FSME) ist nicht nur in Deutschland ein Problem, sondern auch in anderen Teilen Europas. Das Virus ist in mehreren europäischen Ländern weit verbreitet. Nach Angaben des Europäischen Zentrums für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten (ECDC) wurden im Jahr 2020 insgesamt 3.734 bestätigte Fälle in 24 Ländern gemeldet. Die Häufigkeit von FSME variiert jedoch je nach Land und Region, und die Daten sind nicht immer eindeutig.

Hier finden Sie einen Überblick über die FSME-Situation in den europäischen Ländern. Beachten Sie, dass es keine einheitliche Definition von „FSME-Risikogebieten“ gibt. Die folgenden Informationen basieren daher auf FSME-Vorkommen, gemeldeten Fällen und Impfempfehlungen von offiziellen Organisationen wie dem Auswärtigen Amt oder reisemedizinischen Kliniken wie dem Zentrum für Reisemedizin (CRM). Wenn Sie einen Urlaub oder eine Reise planen, können Sie sich für einen schnellen Impfplan entscheiden, um innerhalb weniger Wochen eine FSME-Immunität aufzubauen. Die dritte Impfung im Herbst oder Winter vervollständigt die Grundimmunisierung und bietet einen dreijährigen Schutz. Wenn Sie bereits gegen FSME geimpft sind, lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt beraten, um sicherzustellen, dass Ihr Impfstatus auf dem neuesten Stand ist.

Übersicht der Zecken Risikogbiete Europa
Übersicht der Zecken Risikogbiete in Europa von zecken.de (Pfizer Pharma GmbH)

Um Zeckenstichen vorzubeugen, sollten Sie Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, wie z.B. langärmelige Kleidung tragen, Anti-Zecken-Sprays verwenden und Ihren Körper nach Aufenthalten im Freien auf Zecken untersuchen.

Lyme-Borreliose im Überblick

Lyme-Borreliose ist eine durch Zecken übertragene Krankheit, an der jedes Jahr etwa 329.000 Amerikaner erkranken. Sie wird durch das Bakterium Borrelia burgdorferi verursacht und durch den Biss infizierter Schildzecken oder Hirschzecken übertragen.

Neben der Lyme-Borreliose können Zecken auch andere Co-Infektionen wie Babesiose, Ehrlichiose und Anaplasmose übertragen. Diese Infektionen können eine Reihe von Symptomen wie Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Muskelschmerzen hervorrufen und unbehandelt zu ernsthaften gesundheitlichen Komplikationen führen.

Vorbeugende Maßnahmen sind wichtig, um das Risiko, sich beim Golfen mit Lyme-Borreliose und anderen durch Zecken übertragenen Krankheiten zu infizieren, zu verringern. Zecken sind in den Randbereichen von Golfplätzen anzutreffen, insbesondere in schattigen und feuchten Gebieten.

Es wird empfohlen, lange, helle Hosen mit langen Socken und langärmelige Hemden zu tragen und die Haut mit einem Repellent einzusprühen. Sawyer 20% Picaridin, Ben’s 30% DEET Tick Insect Wilderness Formula und Repel Oil of Lemon Eucalyptus 30% sind einige der am besten bewerteten Insektenschutzmittel.

Wenn du nach dem Golfen nach Zecken suchst und sie sofort entfernst, verringerst du auch das Risiko, an Lyme-Borreliose und anderen von Zecken übertragenen Krankheiten zu erkranken.

Zeckenbisse vermeiden

Um das Risiko von durch Zecken übertragenen Krankheiten zu verringern, empfiehlt es sich, Insektenschutzmittel auf die Haut aufzutragen und lange, helle Kleidung zu tragen, die Beine und Arme bedeckt. Zu den am besten bewerteten Zeckenschutzmitteln gehören Sawyer 20% Picaridin, Ben’s 30% DEET Tick Insect Wilderness Formula und Repel Oil of Lemon Eucalyptus 30%. Darüber hinaus ist es wichtig, die Kleidung mit geruchlosem Permethrin vorzubehandeln und Golfschuhe und Golftaschen mit einem Repellent einzusprühen, um zu verhindern, dass sich Zecken am Golfspieler festsetzen. Während Zecken auf offenen, gepflegten Fairways normalerweise nicht anzutreffen sind, kann man sie an den Rändern von Golfplätzen finden, die oft schattig und feucht sind.

Um die Sicherheit auf dem Golfplatz zu gewährleisten, ist es wichtig, sich nach der Rückkehr von einer Golfrunde nach Zecken abzusuchen. Dazu sollte man sofort alle Kleidungsstücke ausziehen und den Körper gründlich absuchen, insbesondere den Nacken, die Kniekehlen und die Ohren. Wenn du eine Zecke findest, entferne sie vorsichtig mit einer feinen Pinzette und reinige die Stelle mit Wasser und Seife oder Reinigungsalkohol. Mit diesen vorbeugenden Maßnahmen und einer aufmerksamen Zeckenkontrolle können Golferinnen und Golfer das Risiko einer Ansteckung mit zeckenübertragenen Krankheiten wie Borreliose verringern.

Vorbeugende MaßnahmenEmpfohlene Produkte
Insektenschutzmittel auf die ungeschützte Haut auftragen: Sawyer 20% Picaridin, Ben’s 30% DEET Tick Insect Wilderness Formula, Repel Oil of Lemon Eucalyptus 30%.Autan oder Antibrumm
Lange, helle Kleidung tragen, die Beine und Arme bedeckt, Hosen und Hemden mit geruchlosem Permethrin behandelt.NOBITE Kleidung
Golfschuhe und Golftaschen mit einem Repellent auf Permethrin-Basis vorbehandeln.NOBITE Kleidung

Nach Zecken suchen

Wenn Sie von einer Runde Golf nach Hause kommen, sollten Sie Ihren Körper gründlich absuchen, um sicherzustellen, dass alle Zecken sofort entfernt werden.

Zecken befinden sich in Bereichen wie den Kniekehlen, im Nacken, hinter und in den Ohren, zwischen den Zehen, an den Knöcheln, im Bauchnabel, unter den Achseln, auf der Kopfhaut und im Genitalbereich.

Wenn Sie eine Zecke gefunden haben, sollten Sie sie sofort mit einer feinen Pinzette entfernen und sie vorsichtig herausziehen. Es ist wichtig, die Zecke nicht zu quetschen oder zu verdrehen, da dies dazu führen kann, dass die Mundwerkzeuge in der Haut verbleiben.

Nach dem Entfernen sollten Sie die Stelle mit Wasser und Seife, Reinigungsalkohol oder einem Jod-Peeling säubern.

Wichtig ist auch, dass Zecken neben Borreliose auch andere Krankheiten wie Babesiose, Ehrlichiose und Anaplasmose übertragen können. Zu den Symptomen dieser Krankheiten können Fieber, Kopf- und Muskelschmerzen sowie Müdigkeit gehören.

Wenn der Verdacht auf einen Zeckenbiss besteht und Symptome auftreten, ist es wichtig, umgehend einen Arzt aufzusuchen. Darüber hinaus ist es wichtig, gefundene Zecken ordnungsgemäß zu entsorgen. Sie können in einem Glas oder einer versiegelten Plastiktüte aufbewahrt werden, falls ein Arzt sie sehen möchte, oder in der Toilette heruntergespült werden.

Ressourcen der Global Lyme Alliance

Die Global Lyme Alliance bietet verschiedene Ressourcen für Personen an, die von durch Zecken übertragenen Krankheiten betroffen sind.

Eine dieser Ressourcen ist das Peer-to-Peer-Mentorenprogramm, das Patienten mit geschulten Mentoren zusammenbringt, die Erfahrung mit Borreliose und anderen durch Zecken übertragenen Krankheiten haben. Dieses Programm bietet Unterstützung, Beratung und Informationen, um Patienten zu helfen, die Herausforderungen des Lebens mit durch Zecken übertragenen Krankheiten zu meistern.

Darüber hinaus kann die Global Lyme Alliance Menschen mit einem Spezialisten für Borreliose in ihrer Nähe in Verbindung bringen, der sie an Ärzte verweist, die sich mit der Diagnose und Behandlung von durch Zecken übertragenen Krankheiten auskennen.

Darüber hinaus führt die Global Lyme Alliance klinische Studien durch, um das Verständnis von Lyme und anderen durch Zecken übertragenen Krankheiten zu verbessern und die Entdeckung neuer oder verbesserter Behandlungen zu unterstützen. Diese Studien bieten Patienten die Möglichkeit, an modernster Forschung teilzunehmen, die ihre Gesundheit verbessern könnte.

Die Organisation bietet auch Selbsthilfegruppen an, die gegenseitige Unterstützung bieten und die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben.

Außerdem bietet die Global Lyme Alliance einen Newsletter an und verpflichtet sich, die Privatsphäre ihrer Spender und Patienten zu schützen.

Häufig gestellte Fragen

Was soll ich tun, wenn ich nach dem Golfspielen eine Zecke auf meinem Haustier finde?

Wenn Sie nach dem Golfspiel eine Zecke an Ihrem Haustier finden, verwenden Sie eine feine Pinzette, um sie vorsichtig herauszuziehen. Reinigen Sie die Stelle mit Wasser und Seife, Reinigungsalkohol oder einem Jod-Peeling. Befolgen Sie vorbeugende Maßnahmen, um zukünftige Zeckenbisse zu vermeiden.

Kann ich mich mit Borreliose anstecken, wenn ich mit Zecken verunreinigte Lebensmittel esse oder Wasser trinke?

Nein, die Lyme-Borreliose kann nicht durch den Verzehr von mit Zecken verunreinigten Lebensmitteln oder Trinkwasser übertragen werden. Die Krankheit wird durch Zeckenbisse übertragen und kann in Lebensmitteln oder Wasser nicht überleben.

Gibt es natürliche Mittel zur Vorbeugung von Zeckenstichen?

Es gibt zwar viele Naturheilmittel und ätherische Öle, die angeblich Zecken abwehren, aber es gibt nur wenige wissenschaftliche Beweise für ihre Wirksamkeit. Es wird empfohlen, EPA-zugelassene Insektenschutzmittel zu verwenden und schützende Kleidung zu tragen, um Zeckenbisse zu verhindern.

Kann ich noch Golf spielen, wenn bei mir Borreliose diagnostiziert wurde?

Golfspielen mit Borreliose ist eine Herausforderung, aber es gibt Strategien, um die Symptome auf dem Golfplatz in den Griff zu bekommen. Es wird empfohlen, einen Arzt zu konsultieren, um eine sichere Teilnahme an körperlichen Aktivitäten zu gewährleisten.

Wie lange dauert es, bis nach einem Zeckenstich Symptome der Lyme-Borreliose auftreten?

Die Inkubationszeit der Lyme-Borreliose nach einem Zeckenstich liegt zwischen 3 und 30 Tagen. Zu den frühen Symptomen gehören Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Hautausschlag. Zu den vorbeugenden Maßnahmen nach einem Zeckenbiss gehören das Absuchen nach Zecken, Duschen und das Tragen von Schutzkleidung.

Wo gibt es die meisten Zecken in Europa?

Größere FSME-Risikogebiete in Europa befinden sich v.a. in den baltischen Ländern, als auch in der Schweiz, Österreich, Deutschland, Russland, Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Südschweden, Slowenien und Albanien. Ein geringeres Risiko besteht in Frankreich, Italien, Griechenland und Dänemark.

Ist Spanien Zecken Gebiet?

In Spanien wurden rund 20 verschiedene Zeckenarten identifiziert, von denen einige schwere Krankheiten wie Enzephalitis oder Kongo-Fieber übertragen können, das ohne Behandlung eine Sterblichkeitsrate von 30 Prozent hat.

Golfurlaub Aktuell

Teilen:

Facebook
Twitter
Pinterest
LinkedIn
Nach oben scrollen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und verpassen Sie kein exklusives Golfreise Angebot mehr, versprochen.

ebook der perfekte golfurlaub

Auf der Suche nach dem perfekten Golfurlaub?

Als kleines Dankeschön erhalten Sie unser exklusives Ebook:
Der perfekte Golfurlaub

Newsletter Anmeldung